ZV3 - woher wir kommen.

Implantate

Hinter jedem Produkt steht auch eine Geschichte. Lesen Sie im Abschnitt "Historie", wie wir zu dem geworden sind, was wir heute sind: Eine Firma für innovative 1- und 2-teilige Keramik-Implantate.

Ursprünglich war ZV3 eine Fortbildungs-GmbH, bestehend aus 3 Säulen: Ästhetik - Parodontologie - Implantologie.

Durch intensive Gespräche während Fortbildungstätigkeiten im kleinen Kreis mit erfahrenen und weniger erfahrenen Kollegen, entstand ein klarer Punkte-Katalog für ein verbessertes Implantat-System.

Drs. J.K.F. Feith, Zahnarzt und Implantologe (München), Dr. W. Winges, Zahnarzt und Implantologe (Bad Hersfeld) und Dr. N. Fock MKG Implantologe (Wien) haben aus diesem Punkte-Katalog ein neues, revolutionäres Implantat-System entwickelt.

Zu Drs. Johan Feith:

  • Erfinder und Entwickler des patentierten Herstellungsverfahrens für 1- und 2-teilige Vollkeramik-Implantate.
  • Geboren 1950 in Holland, technische Ausbildung am Königlichen Institut der Marine. Danach Studium der Zahnmedizin und Biochemie an der Universität Groningen 1970-1976.
  • 1976 eigene Praxis in den Niederlanden, Implantologie seit 1982.
  • Forschungstätigkeiten im Bereich "Resorbierbarer Membrane" in Zusammenarbeit mit der Universität Groningen 1988-1994.
  • Seit 1994 in München als Parodontologe und Implantologe tätig.
  • Seit 1996 eigene Praxis in München.
  • Von 1995-1997 Fortbildungstätigkeiten im Bereich "Knochenaufbau und Membrantechnik" für die Firma Gore.
  • Von 1998-2003 Fortbildungstätigkeiten mit dem Schwerpunkt "Sinuslift" für die Firma Nobel Biocare.
  • Seit 2003 Entwicklung des vollkeramischen ZV3 ZV3 (Feith Ceramic Dental) Implantat-Systems in enger Zusammenarbeit mit Kollegen.

Seit 2005 werden ZV3 Implantate erfolgreich eingesetzt. Erfahren Sie mehr über die Vorteile unseres Implantat-Systems. Klicken Sie hier.

Den Umgang mit unserem Implantationssystem kann jeder Zahnarzt in einem Anwenderkurs lernen, den wir anbieten. Dabei profitieren nicht nur die Patienten von einem wesentlich angenehmeren Implantations-Verfahren mit deutlich geringeren Entzündungsgefahren und einem hervorragenden Material - sondern auch der Implantologe/Zahnarzt selbst. In einem Block-Seminar vermitteln wir Ihnen detailliertes Wissen rund um das Thema Implantate. Sie bekommen tiefe Einblicke in Materialkunde, den Status Quo, die klaren Vorteile von ZV3 Implantaten und lernen in einem intensiven Praxis-Teil das Einbringen unserer Implantate. Dies ist deshalb notwendig, da sich unsere Implantationstechnik vom herkömmlichen Implantieren von (Titan-) Implantaten unterscheidet. Zusätzlich führen wir "Einsteiger" an das Thema Implantation heran. Erfahren Sie mehr zum Thema Zertifizierung für ZV3 Implantate. Klicken Sie hier.