Das sagen Anwender über ZV3 Implantate:

Implantate

Sie möchten sich darüber informieren, was Anwender über ihre eigenen Erfahrungen mit ZV3 Implantaten berichten? Dann informieren Sie sich hier:

Dr. W. aus München:

"Habe diese Woche 3 ZV3 Implantate gesetzt. Die Vorbereitung war sehr aufregend (da auch wenig platz war für den größeren, eiförmigen Aufbau...), hat aber alles prima geklappt, sehr minimalinvasiv! Ein sehr zukunftsweisendes System!"

Dr. W. aus Kempten:

"Letztes Jahr habe ich bei meiner Frau ein Zeramax Impl. regio 46 gesetzt. Die Krone hat sich letzte Woche gelöst, im Vergleich zu Ihrem System eine Katastrophe! Kurzer Verbindungsstift, keine Rotationssicherung, keine vernünftige Plattform, die glatte Oberfläche… möchte ihnen an dieser Stelle ein Kompliment machen für das tolle und durchdachte System, welches Sie entwickelt haben! Ich bin sehr davon überzeugt und freue mich auch schon, dass ich es bald in meiner Praxis zur Verfügung habe!"

Dr. M. aus Iffeldorf:

"Das Implantat Zahn 12 habe ich erst kürzlich definitiv versorgt. Also, ich denke, dass ZV3 ein prima System ist und greife gern auf ihr Angebot zurück. Vielleicht besteht ja in Zukunft Interesse eine Fortbildung gemeinsam zu gestalten, da ich mein "Spezialgebiet Parodontologie" im Oberland publiker machen sollte."

Dr. W. aus Kempten:

"Die Implantation hat hervorragend geklappt, trotz erschwertem Zugang. Habe dieses Mal mit 3.8 meine Bohrung gesetzt und somit eine optimale Stabilität erhalten (den lingualen Anteil habe ich wieder gestanzt, war ein super Tipp!)."

Dr. V. aus Herrsching:

"Danke nochmals für die Empfehlung, muss mich noch etwas rantasten… denke aber schon, dass ich den Kieferkamm mit 4,5 mm gut ausnutze. Bei meiner letzten Patientin hatte ich in regio 36,37 sowohl 4.5 wie auch 5.0 zur Auswahl. 4.5 wäre optimal gewesen, musste jedoch noch auf 5.0 gehen, da ich das Gewinde zu groß geschnitten hatte und die Primärstabilität nicht gegeben war. Mit 5.0 hatte ich dann im vest Anteil bis zur 1. Windung keinen Knochen mehr. Das Gestalten am Designer macht total Spaß und ist viel einfacher, wie am Anfang befürchtet."

Dr. H. aus München:

"Meine Patientin Frau S. war heute da, die Wundheilung ist perfekt! Das Zahnfleisch sah vom 1. Tag an so aus, als ob es schon immer so gewesen ist. Ich habe bei allen 3 Implantaten den lingualen Anteil gestanzt und musste nur im Kieferkammbereich ein wenig öffnen. Und die Anlagerung an die Keramik ist perfekt!"

Dr. F. aus Burgau/Schwaben:

"Konnte sehr erfolgreich implantieren! Diffizil – war schon zu erwarten – 36,37. Konnte beide gut platzieren, jedoch war der vest Anteil sehr viel schmäler und abfallender wie erwartet. regio 36,37 hatte ich zuerst 4.5mm gesetzt, aber beide hatten keine ausreichende Primärstabilität. Vorgebohrt 4.3, Gewindeschneider 4.5 – deswegen habe ich dann doch die 5.0mm gesetzt. (vorgebohrt 4.5, Gewindeschneider 5.0). Zum Glück hatte ich noch die Auswahl! Im vest Anteil ist die Knochengrenze bei knapp über der ersten Windung. Das erste Keramikimplantat saß jedenfalls super, war schön atraumatisch und so möchte ich ab jetzt nun weitermachen: Gerne bestelle ich noch die ausstehende Menge und denke, dass in 2013 der Start mit ZV3 gelingt. Bitte übermitteln Sie mir das Angebot für die restlichen Implantate. Bin vollkommen überzeugt, dass die Implantologie so weiter gehen muss!"

Dr. F. aus München:

"Erst nachdem ich bei Herrn Drs. Feith einen Anwenderkurs belegt hatte, wurde mir der Unterschied zur herkömmlichen Implantation bewusst. Auch wenn die Handhabung völlig unterschiedlich ist zu der von Titan-Implantaten, ist sie dennoch angenehm und einfach. Der Kurs ist auch Voraussetzung dafür, dass ich nun ZV3 Implantate bestellen und sie meinen Patienten einsetzen kann. Für meine Patienten ist das gesamte Verfahren um einiges stressfreier und weniger schmerzhaft, da weniger OP Schritte notwendig sind."

Dr. M. aus Fulda:

"Ich selbst bin sehr zufrieden. Mit der Qualität, mit dem Verfahren, mit der Zeitersparnis, die ich dadurch habe. Noch wichtiger ist das, was meine Patienten immer wieder sagen: Sie hätten nicht gedacht, dass das alles so schnell und ohne Schmerzen abläuft."

Dr. K. aus Nürnberg:

"Endlich ein Implantat, bei dem alles stimmt. Optisch und qualitativ hochwertig, einfaches und zeitsparendes Einbringen. Individuell, schnell und professionell hergestellt für meine Patienten. Zu allen Vorteilen kommt noch hinzu, dass dieses Implantat weniger Knochenabbau und eine bessere Weichgewebsgesundheit zur Folge hat. Das bedeutet: Keine tiefen Taschen, keine Blutung, keine Plaqueansammlung."